Rechtsanwalt Hopfenzitz

Geboren 1978 in Tettnang am Bodensee. Abitur 1998 in Tübingen.

Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen und Münster (Westf.). Abschluss des ersten Staatsexamens 2007 am OLG Hamm. Ab Ende 2007 Rechtsreferendariat am Landgericht Münster, u.a. mit Stationen in der Rechtsabteilung des Universitätsklinikums Münster und der Rechtsabteilung einer großen Telekommunikationsgesellschaft. Anfang 2010 zweites Staatsexamen beim Landesjustizprüfungsamt in Düsseldorf.

Seit Juni 2010 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft bei der Rechtsanwaltskammer Hamm. Von Mai 2010 bis Juni 2014 Mitarbeiter in der Rechtsabteilung eines Spitzenverbandes der freien Wohlfahrtspflege. Seit Juni 2014 Mitarbeiter in der Rechtsabteilung des Bischöflichen Generalvikariates Münster. Vom Juli 2014 bis August 2016 zusätzlich berufen zum Diözesandatenschutzbeauftragten. Seit September 2016 zusätzlich betrieblicher Datenschutzbeauftragter des Bischöflichen Generalvikariates Münster.

 

Sonstiges:

Dozent für den Masterstudiengang Medizinrecht, Sachgebiet Recht in der stationären Pflege, bei der Westfälische Wilhelms-Universität Münster JurGrad gGmbH bis November 2017; Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Mobile Rehabilitation e.V. (BAG MoRe); Mitglied des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises - Netzwerk der CDU Münster (GPA); Vorsitzender der Regionalen Kontrollkommission des Arbeiter-Samariter-Bundes Regionalverband Münster e.V. bis März 2018; Krankenpflegehelfer am Universitätsklinikum Tübingen von 2001-2003; Rettungssanitäter seit 2001; Zivildienst beim Arbeiter-Samariter-Bund in Tübingen 1998.